Bayern-Power in Bad Salzungen – Alle 3 Siege von Bayern geholt

 

Michael Zitzelsberger errang den Titel „Deutscher Meister der Masters“ im Kampf gegen den Lokalmatador Mario Jaedtke und Marcus Franke, die es spannend bis zur letzten Disziplin werden ließen.

Andreas Breu wurde Sieger im starken Feld des Deutschland-Cups und Lukas Neumayer gewann die Klasse bis 105 kg.


Die „Sole-Stadt“ Bad Salzungen war der Austragungsort von gleich 2 Strongman-Wettkämpfen: dem 3. Deutschland-Cup der Saison und der zum allerersten Mal stattfindenden Masters-Deutschen-Meisterschaft. Eingeladen von der Stadtverwaltung Bad Salzungen und organisiert von Rene Falk fanden wir perfekte Bedingungen und eine unvergessliche Gastfreundschaft vor. Wermutstropfen der Veranstaltung war, dass der Hauptakteur – Organisator und Lokalmatador Rene Falk – aufgrund eines Arbeitsunfalls nicht anwesend sein konnte. Seine Frau Katrin, unterstützt von engagierten Helfern aus dem Strongmanumfeld mit Rene Marticke vorher vor Ort und Alexander Kuppe als Koordinator der Helfer, von der Stadt und vom städtischen Bauhof garantierten jedoch einen reibungsfreien Wettkampfablauf. Unvergesslich, das „gemütliche Beisammensein“ nach dem Wettkampf beim Stadtfest, das leider einige verpasst haben…

Die Masters Deutsche Meisterschaft war ein absolutes Highlight. Athleten im (strongman)jungen Alter von 40 bis hin zum Alter von 61 Jahren mit Reiner Katzula nahmen teil und lieferten sich einen Wettkampf, der bis zur letzten Disziplin Höchstspannung bot. An der Spitze kämpften Mario Jaedtke, Marcus Franke und Michael Zitzelsberger nicht nur um den Titel, sondern auch um die Einladung zur Masters WM in Irland.

Schon in der 1. Disziplin, dem Achskreuzheben auf Maximum, machten sie ihre Titelambitionen unmissverständlich klar: Michael Zitzelberger und Mario Jaedtke teilten sich den 1. Platz mit 320 kg, Marcus Franke wurde 3. mit 310 kg.

Ähnlich verlief es in der 2. Disziplin, einer Kombination aus Wheelflip (300 kg Reifen, 5 Flips) und 180 kg Baumstamm-Ziehen über 15 m. Hier gewann Mario vor Michael und Marcus. In der 3. Disziplin, 110 kg Baumstamm-Stemmen auf Wiederholungen von der Brust, gewann Marcus Franke überlegen mit 11 Wiederholungen vor Michael Zitzelsberger mit 3 Wiederholungen. Den 3. Platz teilten sich Rene Trage (der mit 98 kg leichteste Athlet im Feld) mit Rainer Schulze. Hier fiel Mario dann auf 5 zurück….sollte das eine Vorentscheidung sein?

Schon in der nächsten Disziplin dem Medley aus 240 kg Frame-Carry und 120 kg Koffertragen über je 15 m meldete sich Mario Jaedtke mit Platz 1 (19,89 s) zurück, gefolgt von Michael Zitzelsberger (24,06 s) und Marcus Franke (28,34 s), der seine Handkraft fortwährend verbessern kann.

Die letzte Disziplin, Kugeln 120-160 kg sollte nun die Entscheidung bringen: Hier gewann Michael Zitzelsberger in 39,73 s vor Mario Jaedtke mit 43,34 s und Marcus Franke mit 75 s. Was dann auch die endgültige Platzierung widerspiegelte. Michael Zitzelsberger als überglücklicher Deutscher Meister der Masters und der Chance an der Masters WM bei Glenn Ross in Irland teilzunehmen!

Die Deutschland-Cups erfreuen sich größter Beliebtheit. Nach der Topanzahl von 39 Athleten in Gudensberg nahmen auch in Bad Salzungen wieder 25 Athleten teil. Die Leistungsdichte ist so enorm wie die Entwicklung der Athleten. Hier entscheiden Kleinigkeiten in der Performance gleich über mehrere Plätze in der Gesamtwertung.

In der 1. Disziplin, dem Autokreuzheben 290 kg, konnte sich der spätere Gesamtsieger Andreas Breu mit 19 Wiederholungen vor Kevin Konstantinou, Carsten Unger und Daniel Zwernemann mit 17 Wiederholungen durchsetzen. Daniel Zwernemann ging letztlich aus dem Wettkampf mit dem Titel „Bester Newcomer“ hervor.

Die 2. Disziplin, 92,5 Achse auf Wiederholungen vom Boden, konnte Daniel Weitze mit 12 Wiederholungen für sich entscheiden vor Lukas Neumayer (Klasse -105 kg) und Andreas Breu mit jeweils 11 Wiederholungen.

Beim Medley aus 240 kg Frame- und 120 kg Koffertragen über je 15 m war Daniel Isernhagen mit 16,92 s einen Wimpernschlag schneller als Kevin Konstantinou (16,98 s). Dritter wurde Patrick Klein (-105 kg) in 19,84 s.

Die letzte Disziplin, die Kugeln von 120-160 kg dominierte Lukas Neumayer in 25,19 s vor Andreas Breu mit 30,56, der sich mit der letzten Kugel schwer tat und Nils Blum mit 36,55.

Gesamtergebnis: 1. Andreas Breu, 2. Kevin Konstantinou, 3. Carsten Unger. Sieger bis 105 kg Lukas Neumayer. Bester Newcomer Daniel Zwernemann

Fotos: Aryn Lockhart

Quelle: GFSA Stützpunkt Heinz Ollesch

Aktuelle Info:

Ab einschließlich Samstag den 1.04.2017 findet bei uns am Stützpunkt ein Strongman Training statt. Beginn ist immer um 14.00 Uhr

Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger  sind herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf euch!

Wir sind offizieller Trainingsstützpunkt der G.F.S.A.

 

Haiming

 

Kraftsportfreunde-Bayern e.V.

Ansprechpartner: Herbert Gstatter
Innstrasse 43
84533 Haiming
Tel.0160/1537297