7. Internationale Süddeutsche Meisterschaft in Mühldorf/German Pro League

 

18 Athleten stellten sich den 5 Disziplinen beim Globus in Mühldorf, dem 2. Pro League Wettkampf 2014. Für die meisten davon ging es um wichtige Punkte in der Gesamtwertung um den Titel „Stärkster Mann Deutschlands“. Nachdem es fast so aussah, als sollte der Wettkampf im Regen versinken, hatten wir doch Glück und es blieb trocken bis zum Schluss, so dass es letztlich noch ein toller Wettkampf wurde, für dessen perfekte Organisation wir uns ganz besonders bei Verkaufsleiter Gerhard Vattes und seinem Team bedanken.


Michael Blumstein konnte auch diesen Pro League Cup gewinnen und damit seine Führung erneut ausbauen. Doch bleibt es weiterhin extrem spannend, da noch 2 Wettkämpfe ausstehen und im Finale die Punkte doppelt zählen. Hier zeigte sich erneut, dass man einen Wettkampf gewinnen kann, ohne einen einzigen Disziplinensieg, wenn man aber dafür konstant vorne dabei ist ohne „Ausrutscher“ (Blumstein: zwei 2. Plätze und drei 3. Plätze).

Daniel Wildt, amtierender Stärkster Mann Deutschlands, der erst jetzt in das Projekt Titelverteidigung eingriff, meldete sich stark zurück und belegte Platz 2. Er konnte sich gleich 2 Disziplinensiege sichern, verschenkte aber einen möglichen Wettkampfsieg mit einem 9. Platz im Wheelflip.


Auf Platz 3 kam Dennis Kohlruss, der in diesem Jahr kraftmäßig sehr verbessert aber technisch noch nicht konstant genug antritt. Oliver Nell konnte nach langer Wettkampfpause die Klasse bis 105 kg gewinnen. Als bester Österreicher kam Gerhard Trawöger mit starker persönlicher Leistung auf Platz 4.

 

In der 1. Disziplin musste ein 12 t Fliegl-Anhänger über 20 m mit Geschirr und Seil gezogen werden. Dennis Kohlruss, der Dt. Meister im LKW-Ziehen 2013, schaffte das in der Bestzeit von 27,2 s und es sieht so aus, als könne er den Titel am nächsten Wochenende am Nürburgring wieder verteidigen. Markus Franke schaffte es mit 32,33 s auf einen hervorragenden Platz 2 und Michael Blumstein ganz knapp mit 32,45 s auf Platz 3.
Beim Wheelflip musste der 330 kg Traktorreifen sechsmal geflippt werden. Hier erreichte Mateusz Skrentny in 21,29 s die schnellste Zeit. Julian Groth bewies seine Stellung unter den Topathleten Deutschlands mit einem 2. Platz in 23,30 s. Wieder nur ganz knapp auf Platz 3 mit 23,65 s Michael Blumstein.

Mit einem neuen Deutschen Rekord schloss Daniel Wildt das 120 kg Baumstamm-Stemmen ab. Mit 9 Wiederholungen zeigte er eindrucksvoll, warum er der Titelträger ist.

Michael Blumstein, konstant stark, kam mit 8 Wdh auf Platz 2, Dennis Kohlruss mit 7 auf Platz 3 In jeder Disziplin knappe Ergebnisse…damit ist klar, wie spannend die Saison und der Titelkampf noch werden.

Im 345 kg Yoke-Race über 20 m gab es den nächsten Sieg für Daniel Wildt in 9,97 s. Jetzt zeigte Andreas Altmann, dass auch er Ansprüche auf den Titel erhebt indem er in 11,36 s ins Ziel rannte. Michael Blumstein sicherte erneut einen 3. Platz in 12,30 s.

Und noch deutlicher wurde Andreas Altmann in der letzten Disziplin: den 20 m Duck Walk mit dem 180 kg Gewicht erledigte er mit unglaublicher Geschwindigkeit und auch das Autorollen (übers Dach) war für ihn kein Problem. 22,22 s hieß die Siegerzeit. Zweiter wurde Michael Blumstein in 25,24 s und auf Platz 3 kam Daniel Wildt in 26 s.

 

Quelle: GFSA Stützpunkt Heinz Ollesch

Aktuelle Info:

Ab einschließlich Samstag den 1.04.2017 findet bei uns am Stützpunkt ein Strongman Training statt. Beginn ist immer um 14.00 Uhr

Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger  sind herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf euch!

Wir sind offizieller Trainingsstützpunkt der G.F.S.A.

 

Haiming

 

Kraftsportfreunde-Bayern e.V.

Ansprechpartner: Herbert Gstatter
Innstrasse 43
84533 Haiming
Tel.0160/1537297